Was ein guter Staubsauger können muss

407 Aufrufe 0 Comment

Niemand möchte heutzutage auf den praktischen Helfer im Haushalt verzichten! Die Rede ist vom Staubsauger, der im Handumdrehen Fusseln, Staub und anderem Schmutz den Garaus macht! Klein und leistungsstark, so wünscht man sich das Gerät. Und doch sind Konsumenten meist überfordert, wenn es um den Kauf eines neuen Staubsaugers geht. Zu groß ist die Auswahl und zu vielfältig die Funktionen. Soll es das beutellose Modell sein oder das mit der höheren Watt-Zahl? Muss es ein Markenprodukt sein oder reicht das günstige Gerät vom Diskonter? Fragen über Fragen, denen wir hier nun auf den Grund gehen!

Kriterien für den Staubsaugerkauf!

Bewertungen im Internet unterstützen beim Kauf, aber auch die Beratung im Fachhandel ist Gold wert, denn natürlich soll der neue Staubsauger perfekt auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sein. Deshalb lesen Sie nachfolgende Tipps und Tricks, denn damit sparen Sie beim Staubsauger-Kauf garantiert nicht an der falschen Stelle:

  • Markenprodukte überzeugen durch ihre Langlebigkeit, auch Ersatzteile sind viele Jahre später noch erhältlich!
  • Beutel gehen über die Zeit sehr ins Geld! Deshalb sind Staubsauger ohne Beutel für viele Hausfrauen und auch Hausmänner das Maß aller Dinge!
  • Je nach Belag überzeugt einmal das eine, dann wieder das andere Modell. Am besten vor dem Kauf „probesaugen“ und zwar auf Fliesen, Teppichböden und Parkett!
  • Die Kabellänge sollte mindestens 7 Meter betragen, noch mehr bedeutet auch noch mehr Aktionsradius! Und das spart Zeit!
  • Fusselfreie Böden werden mit Modellen mit bis zu 2000 Watt sauber. Alles darüber benötigt eine höhere Wattanzahl!

Unabhängige Prüfportale und Institutionen wie der TÜV und Stiftung Warentest haben unterschiedliche Staubsauger im Test und bewerten die gängigsten Modelle Jahr für Jahr neu! Wer sich hier an die Testsieger hält, macht garantiert nichts falsch!

Staubsauger im Test

Die Auswahl ist riesig, Miele Staubsauger sind seit langem echte Bestseller, aber auch andere Markenprodukte machen ihrem Namen alle Ehre! Beim Kauf müssen Konsumenten auch auf das Handling achten. Wie lange ist das Saugrohr und ist es verstellbar? Wie viel Platz nimmt das ausgewählte Modell im Schrank weg und ist es einfach zu verstauen? Ist die Bodendüse verstellbar und zerkratzen die Bürsten auch nicht den wertvollen Holzboden? Wem die hochpreisigen Geräte zu teuer sind, der wird bei den großen Marken auch im Nischenbereich fündig. So bietet Miele mit einem Ecoline Modell erstklassige Saugkraft zum kleinen Preis! Bei einem Bodenstaubsauger reicht die Preisspanne von 60,–€ bis hin zu 400,–€. Mit einem Mittelklassemodell um ca. 100,–€ ist man in einem Privathaushalt jedoch garantiert gut bedient. Und sagt dem Schmutz ab sofort den Kampf an!

Datenschutzinfo