Tipps rund um den Religionsunterricht

2084 Aufrufe 0 Comment

Man könnte meinen, Lehrer brauchen keine Tipps rund um den Religionsunterricht, schließlich haben sie doch sicher ihre eigenen Bücher. Doch das stimmt nur zum Teil, jeder, der mit Kindern arbeitet, kann eigentlich nicht genug Ideen und Arbeitsmaterialien haben. Besonders wenn es sich um kleinere Kinder in der Grundschule handelt, muss der Unterrichtsstoff schon interessant und packend sein, sonst macht sich schnell Ungeduld und Langeweile breit. Da es heute nicht mehr so konservativ zugeht, wie vor Jahrzehnten und den Kindern von heute nicht mehr schnell mit Konsequenzen gedroht wird, müssen sich die Lehrer schon einiges einfallen lassen, damit Kinder bei der Sache bleiben.

Rechnen und Schreiben lernen ist wichtig und interessant

Normalerweise gehen Kinder gerne in die Schule, hier ist zumindest in der Grundschule noch alles neu und aufregend. Auch die Mitschüler erweisen sich zum Teil als neue Freunde und so macht das Lernen richtig Freude. Damit die Lehrer diese noch weiter fördern und unterstützen können, sollten sie sich eine gute Quelle für Lernmaterialien und Arbeitsblätter suchen. Dies könnte nicht nur für die Schüler angenehmer werden, sondern auch für den Lehrer. Besonders in Fächern, wo weniger gerechnet, als diskutiert oder gelesen wird, sind interessante Lernmaterialien wichtig.

  • Kunst und Geschichte
  • Sachkunde
  • Religion

Das sind die Fächer, die ganz gerne nach freien Vorlagen erarbeitet werden und Arbeitsblätter für das Unterrichtsfach Religion sind heute keine Seltenheit mehr. Es wird nicht mehr ausschließlich nach der Bibel oder dem Katechismus gelehrt, auch im Religionsunterricht hat die moderne Unterrichtsform Einzug gehalten. Vielleicht liegt es auch daran, das heute der Religionsunterricht zu einem multikulturellen Unterricht geworden ist und nicht mehr ausschließlich der katholische Glauben im Vordergrund stehen.

Neue Unterrichtsmethoden mit Tipps rund um den Religionsunterricht

Es ist nicht nur ein Vorteil für die Schüler, wenn der Unterricht in einigen Fächern locker durchgeführt wird. Auch Lehrer profitieren davon, denn interessanter Unterricht sorgt für aufmerksame Schüler. Auch Religionsunterricht kann interessant gestaltet werden und selbst Kinder in der Grundschule haben eine Meinung und diskutieren gerne. Je älter Schüler werden, desto eher liegt ihnen das diskutieren. Hierbei findet natürlich nicht nur ein Meinungsaustausch statt, sondern es wird gleichzeitig auch ein Lernstoff vermittelt. Sozusagen in einem Arbeitsgang wird ein neues Thema in lockerer Form erarbeitet, wenn dazu Arbeitsblätter erforderlich sind, können diese im Internet bestellt werden. Die hier vorhandenen Fachverlage bieten nicht nur Bücher, sondern auch Blattsammlungen an, die zu unterschiedlichsten Themen und Unterrichtsfächern bestellt werden können. Durch Tipps rund um den Religionsunterricht wird dieser auf jeden Fall zu einer interessanten Stunde, die nicht nur zur Informationssammlung sondern auch zur Meinungsbildung und zum Gedankenaustausch beitragen wird.

Datenschutzinfo