Aktienhandeln als Hobby?

18936 Aufrufe 0 Comment

Stricken und Lesen sind schöne Hobbys, und wenn Sie gerne Sport treiben, dann haben Sie sogar ein sehr gesundes Hobby. Der Handel mit Aktien ist aber eine Freizeitbeschäftigung, die nicht nur Spaß macht, sondern auch noch die Möglichkeit bietet, die Haushaltskasse ein wenig aufzupeppen. Aber wie das Stricken, so will auch das Handeln mit Aktien gelernt sein, denn ohne sich mit dem Handel und all seinen Tücken vertraut zu machen, kann das Hobby Aktienhandeln sehr schnell zu einer sehr teuren Geschichte werden.

Zuerst wird ein Depot eröffnet

Um überhaupt an der Börse tätig werden zu können, muss zunächst ein Depot eröffnet werden und das ist entweder bei einem Broker oder bei einer Bank möglich. Ein Depot ist so etwas wie ein virtuelles Schließfach, in dem Aktien aufbewahrt werden, und für die Kosten gilt, je risikoreicher die Bestände im Depot, desto höher sind auch die Kosten. Wenn Sie Geld sparen wollen, dann sind sogenannte Girosammelverwahrungen eine gute Idee und auch die Direktbanken bieten ihren Kunden ein kostengünstiges oder sogar ein komplett kostenloses Depot an.

Dividenden und Renditen

Im Vergleich zu den amerikanischen Anlegern spekulieren die privaten Anleger in Europa eher selten mit Wertpapieren. Dabei kann sich dieser Handel durchaus lohnen, denn das Risiko lässt sich relativ gut berechnen und auch die Chancen auf Renditen sind nicht schlecht. Unter einer Rendite verstehen Aktienhändler das Verhältnis zwischen dem, was Sie eingezahlt haben und dem, was Sie später ausgezahlt bekommen. Die Rendite wird einmal im Jahr in Prozenten berechnet, anders als die Dividende, die Sie immer dann bekommen, wenn das Unternehmen, von dem Sie Aktien besitzen, Gewinne macht.

Auf die Mischung kommt es an

Nur auf wenige Aktien zu setzen, kann gefährlich sein, denn wenn Sie Pech haben, dann verlieren ausgerechnet diese Aktien an Wert und Ihr Geld ist weg. Besser ist es, das Depot mit einer Mischung aus vielen verschiedenen Aktien zu füllen, denn wenn eine Aktie an Wert verliert, dann bleiben immer noch die anderen Aktien. Eine andere Möglichkeit beim Handel mit Aktien sind die sogenannten ETFs, die Exchange Trade Funds. Mit diesen ETFs können Sie an ganzen Börsenindexes, wie zum Beispiel dem DAX oder dem Dow Jones verdienen und das zu immer überschaubaren Risiken und zu kleinen Preisen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Der Aktienhandel als Hobby kann sehr interessant und auch sehr spannend sein, allerdings nur dann, wenn Sie Ihre Posten immer sehr gut im Blick haben. Informieren Sie sich vor dem Kauf von bestimmten Aktien über das Unternehmen und vor allem darüber, wohin sich der Kurs der Aktien in der Vergangenheit entwickelt hat.

Datenschutzinfo