CoolSculpting®: Ist Fettreduktion mit Kryolipolyse das Richtige für mich?

159 Aufrufe 0 Comment

Ob Sport & Ernährungsumstellung, Fett-weg-Spritze oder elektrische Muskelstimulatoren: Es gibt viele Möglichkeiten, Fett zu verlieren. Beim CoolSculpting® erfolgt die Fettreduktion durch Kälteeinwirkung auf die Fettzellen. Sie haben schon von dieser Methode gehört und fragen sich: „Ist CoolSculpting, also Fettreduktion mit Kryolipolyse, das Richtige für mich?“. Nachfolgend erhalten Sie hilfreiche Informationen rund um die Wirkungsweise, den Behandlungsablauf und über die Preise von CoolSculpting® und erfahren, für welche Anwendungsgebiete sich die Fettreduktion mit Kälte eignet.

Für Männer und Frauen stellen unliebsame Fettpölsterchen ein Problem dar. Kneifen die Hose oder das Lieblingskleid, leidet darunter das Selbstbewusstsein. Betroffene hadern mit ihrem Aussehen. Sie fühlen sich weniger attraktiv. Schlimmstenfalls meiden sie den Kontakt zu ihren Mitmenschen, weil sie sich für ihre Problemzonen genieren. Um Rettungsringe, Reiterhosen und Fledermausarme loszuwerden, entscheiden sich viele Menschen für Sport. Ebenso glauben sie, Diäten und eine Ernährungsumstellung sorgen für einen gewichtsreduzierenden Effekt. Leider bleibt dieser nur so lange erhalten, wie sie konsequent am gesunden Lebenswandel festhalten.

Bleibt aufgrund der Arbeit keine Zeit für den Gang ins Fitnessstudio, sammeln sich die Pfunde erneut auf den Hüften. Gleiches geschieht, wenn Naschkatzen zu oft in das Süßigkeitenfach greifen. Wünschen Sie sich eine dauerhafte und schnelle Fettreduktion, stellt das CoolSculpting® eine praktische Alternative dar. Durch die Kryolipolyse verschwinden unliebsame Fettzellen. Dadurch profitieren Sie innerhalb kurzer Zeit von Ihrer Traumsilhouette. Ohne schweißtreibende Übungen und lästige Diätvorschriften purzeln die Kilos. Erreichen Sie Ihre Traumfigur, stärkt dies Ihr Selbstwertgefühl. Bestenfalls führt eine CoolSculpting Behandlung zu einer verbesserten Lebensqualität.

Sicher & effektiv: dank CoolSculpting® bei OmniMed zur Traumfigur

Coolsculpting in der OmniMed Ordination für Ästhetik in Linz, Eisenstadt & Klagenfurt

Beim CoolSculpting® handelt es sich um die originale Kältebehandlung des Unternehmens ZELTIQ. Deren Sinn besteht in einer dauerhaften Reduktion des Körperfetts ohne Diät oder operativen Eingriff. Die Maßnahme führen ausschließlich erfahrene Fachärzte aus, um Gewebeschäden zu vermeiden. Um Sie dauerhaft von unerwünschten Fettzellen zu befreien, kühlen die Experten das entsprechende Fettgewebe mit einem Applikator. Das geschieht über eine Zeitdauer von einer halben Stunde bis zu 75 Minuten. Auf die Kälte reagieren die Zellen empfindlich. Sie schrumpfen und bei starker Kälteeinwirkung tritt die Apoptose ein. Der Fachbegriff bezeichnet den programmierten Zelltod. Durch die kühlende Wirkung kommt es zu einer dauerhaften Fettreduktion. Das CoolSculpting® führen Mediziner in der OmniMed Ordination für Ästhetik in Eisenstadt, Klagenfurt und Linz durch. Der Instagram-Account von OmniMed bietet einen Überblick der angebotenen Leistungen, eine Story zu CoolSculpting® bzw. einen Einblick in die Ordination(en).

Die fachkundigen Mitarbeiter der medizinischen Einrichtungen spezialisierten sich auf die Behandlung. Daher profitieren die Patienten von einem hochqualitativen Service, einer professionellen Atmosphäre und einem überzeugenden Endergebnis. OmniMed gilt als größte CoolSculpting®-Praxis in Österreich. Insgesamt stehen 5 CoolSculpting®-Systeme zur Verfügung. An allen drei Standorten der Ordination führen die Ärzte die wirksame Kältebehandlung häufig und in herausragender Qualität durch. Dementsprechend weisen sie hohe Erfahrungswerte mit der Kryolipolyse auf.

Bei den Medizinern von OmniMed kommt ausschließlich das zugelassene CoolSculpting®-System des Originalherstellers zum Einsatz. Einzig ZELTIQ ermöglicht das von der amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA zugelassene Kryolipolyse-Verfahren. Entscheiden Sie sich für diese Form der nachhaltigen Fettreduktion, erfreuen Sie sich an einer sicheren, schonenden und effektiven Behandlung.

Zu den Vorteilen einer Kältebehandlung bei OmniMed gehört das DualSculptingTM. Hierbei verwenden die Mediziner zwei Geräte, um die Kryolipolyse zu beschleunigen. Die Behandlungszeiten bleiben kurz und Patienten profitieren schneller von ihrer Traumsilhouette. Des Weiteren bietet OmniMed den CoolMiniTM an. Dieser kleine Applikator ermöglicht eine sanfte Fettreduktion durch Kälte an Knien und Achseln. Zusätzlich eignet er sich auch, um das Doppelkinn zu entfernen.

Warum lohnt sich das CoolSculpting?

Entwickelt an der Harvard Medical School, ermöglicht das CoolSculpting® eine zeitnahe und dauerhafte Beseitigung unliebsamer Fettzellen. Da einzig ausgebildete Mediziner die Behandlung vornehmen, entsteht den Patienten kein Risiko. Das umliegende Gewebe bleibt von der Kältewirkung verschont. Es drohen keine Zellschäden oder Erfrierungen der Epidermis. Zahlreiche Studien wiesen die Wirkung der Methode nach. Mehr als 2.500 Ärzte führten bisher in 80 Ländern weltweit über vier Millionen dieser Kältebehandlungen durch. Im Gegensatz zum Fettabsaugen handelt es sich beim CoolSculpting® nicht um einen operativen Eingriff. Auf der Haut bleiben keine Narben oder andere sichtbare Rückstände zurück. Nach der Sitzung gehen Sie problemlos Ihrem Alltag nach.

CoolSculpting® ermöglicht eine diskrete Fettreduktion. Die Wirkung tritt schrittweise ein, sodass der Körper scheinbar auf natürliche Weise „abspeckt“. Freunden und Verwandten fällt Ihre wohlgeformte Silhouette ins Auge. Mit der Kältebehandlung definieren Sie Ihren Leib und passen die Körperform dem bestehenden Ideal an, wie die CoolSculpting® Vorher-Nachher Fotos von Behandlung in der OmniMed Ordination für Ästhetik verdeutlichen. Dafür brauchen Sie sich nicht anzustrengen. Ebenso hält sich der Zeitaufwand in Grenzen. Da die Reduktion der Fettzellen ein dauerhaftes Endergebnis einbringt, bleibt Ihnen Ihre Traumfigur erhalten.

Wie geht das CoolSculpting® vonstatten?

CoolSculpting® bei OmniMed: Fettreduktion durch Kälte

Bei dem Kryolipolyse-Verfahren kommt ein spezieller Applikator zum Einsatz. Sobald die Ärzte diesen auf Ihr Gewebe legen, erzeugt er ein Vakuum. Damit saugt er den Behandlungsbereich ein. Sie führen bei diesem Prozess keine Schmerzen. Unter Umständen bemerken Sie einen leichten Druck auf der Haut. Auf das Behandlungsareal wirkt intensive Kälte ein. Das geschieht in einem sich wiederholenden Zyklus. Die niedrige Temperatur erreicht ausschließlich das Gewebe im Behandlungsbereich. Die umliegenden Zellen nehmen keinen Schaden. Zudem greift die Kälte selektiv die Fettzellen an. Nach der Maßnahme beginnt der kontrollierte Zelluntergang. Bei diesem sterben die Fettzellen auf natürliche Weise ab. In dessen Folge schrumpft das Fettgewebe. Auch bei Fettpölsterchen, die nicht auf Diäten oder Sport ansprechen, schafft das CoolSculpting® Abhilfe. Abhängig vom behandelten Areal nimmt die Kältebehandlung eine halbe bis eineinhalb Stunden in Anspruch. Den eigentlichen Abbau der kristallisierten Fettzellen nimmt die körpereigene Immunabwehr vor. Zeitweise herrscht im betroffenen Gewebe eine lokale Entzündungsreaktion. Ihr Körper verstoffwechselt die Fettzellen, die das Lymphsystem abtransportiert. Dadurch verlieren Sie das Gewicht schrittweise. Der Abtransport der Fettzellen erfolgt kontinuierlich, sodass die Fettreduktion über mehrere Wochen andauert.

Nach zwei bis drei Monaten bemerken Sie eine deutliche Verringerung der Fettschicht. Im Normalfall brauchen Sie Ihre Lebensweise nach dem CoolSculpting® nicht zu verändern. Die Maßnahme wirkt nachhaltig. Die abgestorbenen Fettzellen bilden keine neuen Pölsterchen. In einer Sitzung vernichten die Ärzte im Schnitt 30 Prozent des Fettgewebes. Für die entsprechenden Zellen sind Neubildungen unmöglich.

Der Behandlungsablauf bei der wirksamen Kältebehandlung

Bei OmniMed profitieren Sie von einer hohen Behandlungsqualität. Bevor der eigentliche Behandlungsprozess beginnt, führen die Mediziner mit dem Patienten ein Beratungsgespräch durch. In diesem kontrollieren sie seinen Gesundheitszustand und erklären den Ablauf der Behandlung. Die bzw. der Behandlungswillige stellt mögliche Fragen und informiert sich über Verhaltensempfehlungen nach dem CoolSculpting®. Einige Antworten auf Fragen rund um die Fettreduktion durch Kälte werden im CoolSculpting®-FAQ von OmniMed beantwortet. Des Weiteren folgt eine Analyse der Fettareale. Hierbei markieren die Ärzte die Behandlungsbereiche. Sie besprechen mit Ihnen das genaue Behandlungsziel und dessen Durchführbarkeit.

Dabei achten die Mediziner darauf, Ihnen einen realistischen Ausblick auf Ihre zukünftige Traumfigur zu geben. Sie erhalten während des Vorgesprächs einen Kostenvoranschlag. Stimmen Sie diesem zu, schießen die Experten bei OmniMed Fotos von den zu behandelnden Arealen. Diese dienen zu Vergleichszwecken. Anschließend folgt die erste Sitzung mit dem CoolSculpting®-Gerät. Drei Monate nach dem Prozess steht ein Kontrolltermin auf dem Terminplan. Bei diesem vergleichen die Ärzte die CoolSculpting® Vorher-Nachher Bilder. Die Maßnahme hilft, um den Erfolg der Kältebehandlung zu kontrollieren.

Direkt nach der Behandlung mit dem CoolSculpting®-System sind Sie gesellschaftsfähig. Da keine Ausfallzeiten existieren, stellt die Kryolipolyse keinen Einschnitt in Ihren Alltag dar. Daher eignet sich das Verfahren problemlos für berufstätige Patienten. Unter Umständen lohnt es, die Mittagspause für einen Termin bei OmniMed zu nutzen. Da die Behandlung im Schnitt 30 Minuten bis zu einer Stunde in Anspruch nimmt, reicht die Zeitspanne für eine Sitzung aus. Anschließend gehen Sie Ihrer Arbeit nach, ohne dass Risiken oder Nebenwirkungen drohen. Das CoolSculpting® hinterlässt keine sichtbaren Rückstände. Es belastet Ihren Organismus nicht. Aus dem Grund bemerken Freunde und Kollegen die Maßnahme nicht.

Die CoolSculpting® Preise richten sich nach der Größe der Behandlungsareale. Ebenso spielt die Anzahl der Behandlungszyklen eine Rolle. Im Beratungsgespräch erhalten Sie ein individuelles Angebot. Dadurch bekommen Sie einen Überblick sowie eine seriöse Angabe über die Gesamtkosten. Benötigen Sie mehrere Zyklen, wirkt sich dies mindernd auf den Einzelpreis eines Behandlungszyklus aus. Dieser kostet im Schnitt 650 Euro.

Für welche Behandlungsareale eignet sich das CoolSculpting®?

Mit der Kältebehandlung entfernen die Mediziner Ihre lästigen Problemzonen. Allerdings eignet sich die Maßnahme kaum, um größere Fettdepots zu beseitigen. Ebenso hilft Ihnen die Kryolipolyse nicht, effektiv Gewicht zu verlieren. Das CoolSculpting® reduziert Fettgewebe in folgenden Behandlungsbereichen:

  • an den Oberarmen,
  • am Rücken,
  • an der Taille,
  • an der Hüfte,
  • Reiterhosen,
  • am Bauch,
  • an der Innenseite der Oberschenkel,
  • im Brustbereich,
  • bei Frauen im BH-Bereich,
  • an den Knien,
  • am Kinn sowie
  • unter den Achseln.

Das CoolSculpting® eignet sich für Männer und Frauen. Die Zahl der behandlungswilligen Herren steigt regelmäßig an. Vorwiegend Bauch, Rücken und Arme stellen Problemzonen bei männlichen Patienten dar. Da das Idealbild der heutigen Zeit in einem definierten Körper besteht, suchen sich die Betroffene eine effektive Behandlungsmethode. Das CoolSculpting® funktioniert schnell und zuverlässig. Dementsprechend spricht es Herren, die auf zeitnahe Erfolgserlebnisse Wert legen, an.

Bleibt nach dem CoolSculpting® eine Fettschürze zurück, erfolgt deren Entfernung operativ. Die Spezialisten von OmniMed beraten Sie. Beispielsweise empfehlen sie Ihnen eine geeignete Einrichtung, welche die Operation vornimmt. Bei einer geringen Fettreduktion brauchen Sie keine überstehende Haut zu befürchten. Das elastische Gewebe strafft sich automatisch. Um vorhandene Dehnungsstreifen zu behandeln, versorgen Betroffene ihre Epidermis mit Feuchtigkeit. Leiden Sie unter einer schlaffen Beschaffenheit der Haut, raten die Mediziner vom CoolSculpting® ab.

Existieren bei der Kältebehandlung Nebenwirkungen?

Leiden Sie unter hartnäckigen Fettzellen, wünschen Sie sich schnelle Hilfe. Bei sportlichen Aktivitäten lassen Abnehmerfolge oft lange Zeit auf sich warten. Schlimmer noch, gehen Sie den Übungen nicht richtig nach, verlagern sich Fettdepots. Versuchen Sie, Ihren Körper mit einer Diät zu definieren, entstehen unter Umständen ebenfalls Nebenwirkungen. Die bekannteste stellt der Jo-Jo-Effekt dar. Er führt dazu, dass die Fettpolster nach der Diätphase größer wirken als davor. Auch bei der Kryolipolyse fürchten sich die Patienten vor Nebenwirkungen. Da es sich um eine Kältebehandlung handelt, besteht die Angst vor Erfrierungen. Beim CoolSculpting® entstehen keine Schäden am umliegenden Gewebe. Bei OmniMed führen erfahrene Mediziner die Maßnahme durch. Sie kennen die einzelnen Behandlungsschritte und achten auf das Wohlergehen der Behandelten. Zudem saugt der verwendete Applikator die Behandlungsareale ein. Der Kälteeffekt greift nicht auf umliegendes Gewebe zu.

Die CoolSculpting®-Systeme erhielten Zertifizierungen der FDA und CE. Sie gelten als sicher und zuverlässig. Zudem existieren an den Geräten zahlreiche Sensoren. Diese messen die Temperatur im behandelten Bereich, wodurch keine Überkühlung stattfinden kann.

Die Fettzellen reagieren auf die Kälte stärker als anderes Gewebe, beispielsweise Muskeln oder die Haut. Bereits ab einer Temperatur von vier Grad Celsius beginnen sie, zu kristallisieren. Bei der Kältebehandlung entstehen keine Schmerzen oder Beschwerden. Unter Umständen entstehen im Zielgewebe leichte Rötungen oder eine Schwellung. Seltener droht ein Bluterguss. Durch den kühlenden Effekt tritt ein temporäres Taubheitsgefühl ein. Dieses klingt innerhalb kurzer Zeit folgenlos ab.

Kontakt zur OmniMed Ordination für Ästhetik

Dr. Stefan Horwath & Dr. Martina Reichhart von OmniMed

OmniMed Eisenstadt
Robert Graf-Platz 2/4
7000 Eisenstadt
Gratis Parkplatz

OmniMed Klagenfurt
Bahnhofstraße 55/10
9020 Klagenfurt

OmniMed Linz
Untere Donaulände 21-25 /Top 103
4020 Linz

Weiterführende Links

Terminvereinbarung

Für eine telefonische Terminvereinbarung erreichen Sie OmniMed von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr.

Datenschutzinfo