Tipps für den Kauf von Gartenmöbeln

168 Aufrufe 0 Comment

Sobald die Gartensaison beginnt, stehen viele Menschen vor der Entscheidung, das passende Equipment für den Garten auszusuchen. Das Angebot ist vielfältig und eine Fülle unterschiedlicher Materialien steht zur Auswahl. Ebenso gilt es, Aspekte wie Gewicht und Größe vor dem Kauf zu berücksichtigen. Der neue Tisch darf später nicht die ganze Terrasse in Anspruch nehmen und im Winter muss ausreichend Stauraum vorhanden sein. Sollen die neuen Möbel beweglich sein, empfiehlt sich ein leichtes Material sowie keine sperrigen Formen, damit der Transport nicht zum Kraftsport wird.

Verschiedene Materialien für unterschiedliche Anforderungen

Gartenmöbel bestehen aus verschiedenen Materialien. Die häufigsten sind Holz, Metall, Kunststoff sowie Kombinationen daraus. Holz ist das klassische Material für Gartenmöbel und in unterschiedlichen Tönungen und Mustern erhältlich. Als Naturmaterial ist es nicht dauerhaft witterungsbeständig und bedarf daher der regelmäßigen Pflege. Die einzelnen Holzarten unterscheiden sich hinsichtlich des dafür notwendigen Aufwandes sowie in der Haltbarkeit und Resistenz gegen Nässe und Fäulnis. Dem Sonnenlicht ausgesetztes ungeschütztes Holz verblasst. Die richtigen Pflegemittel reduzieren diesen Effekt. Generell eignet sich massives Hartholz, wie Esche oder Eiche als Material für Gartenmöbel gut. Holzmöbel sind stabil und bei richtiger Pflege äußerst langlebig.

Vorwiegend aus Aluminium, Eisen oder Stahl gefertigte Metallmöbel kennzeichnen eine hohe Stabilität, Belastbarkeit sowie Haltbarkeit. Metallmöbel unterscheiden sich stark hinsichtlich ihres Gewichtes. Möbel aus Aluminium besitzen ein geringes Gewicht, solche aus Eisen oder Stahl wiegen deutlich mehr. Gartenmöbel aus Metall sind pflegeleicht und haben in Abhängigkeit von der Beschichtung eine lange Lebensdauer.

Kunststoffmöbel bieten eine große Vielfalt hinsichtlich Form und Farbe. Sie sind pflegeleicht, robust und haben ein geringes Gewicht. Dadurch eignen sie sich gut für Kinder. Gartenmöbel aus Kunststoff zeichnen sich durch eine lange Haltbarkeit aus. Lange dem Licht ausgesetzte Kunststoffmöbel neigen dazu, mit der Zeit zu verblassen und zu zerbrechen.

Accessoires für den zusätzlichen Komfort

Zum optimalen Verweilen im Garten oder auf der Terrasse sind Sonnenschirme unerlässlich. Beim Kauf gilt es, sich vorher über den Standort der Gartenmöbel Gedanken zu machen. In Betracht kommt ein beweglicher oder ein fest installierter Schirm. Die Größe des Sonnenschirms passt idealerweise zur Fläche der Sofasitzgruppe. Mit dem Sonnenstand verschiebt sich auch der Schattenwurf. Hier bietet ein beweglicher Schirm Vorteile gegenüber einem starr stehenden Schirmständer.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!